Schauspielerinnen + rülpsen?

0

In Hollywood gehört es fast schon zum guten Ton, dass Schauspielerinnen rülpsen. Ja, okay. Irgendwie hat man sich schon daran gewöhnt, dass manche Stars zeigen müssen, dass Limits für sie keine Gültigkeit besitzen. Wenn man dann aber erfährt, welche Stories die Schauspielerinnen dann anlässlich der Interviews zu ihren Rülpsern zum Besten geben, dann vergessen wir alles, was uns bislang noch heilig war.

Wieso bitteschön müssen Schauspielerinnen rülpsen!

Einen Versuch der Erklärung haben wir bereits unternommen. Ob es ein glücklicher war, dass könnt nur ihr beurteilen. Wir haben jedenfalls mal exemplarisch ein paar der rülpsenden Damen aus Hollywood näher beleuchtet. Die unglaublichen Geschichten, die sich uns da offenbart haben, lest ihr jetzt und hier.

Keira Knightley zum Thema Rülpsen

Von Keira Knightley hätten wir es am allerwenigsten erwartet, dass sie sich beim Rülpsen erwischen lässt. Aber sie hat es auch nicht wirklich versucht, zu verbergen. Ganz im Gegenteil. Keine geringere Zeitung als die „The Sun“ hat es der Öffentlichkeit mitgeteilt – mit entsprechendem Ergebnis. Nicht einmal hat Keira gerülpst – ständig und andauernd!

So geschehen am bekannten und berühmten Set zum Streifen „The Duchess“. Aber wie Keira nunmal so ist, hat sie alle Schuld vehement von sich gewiesen. Die Kleider waren einfach viel zu eng und haben sie quasi genötigt, permanent zu rülpsen. Nach dem Mittagessen war es, als es immer passierte. Ihre Verdauung war eingeschränkt und ihre Garderobe wenig hilfreich.

Keira ist sich aber auch nicht zu fein, mal aus dem Nähkästchen zu plaudern. Von Hayley Atwell berichtet Keira nämlich genau das Gleiche. Quasi gemeinsam sind sie ihrem lautstarken Hobby nachgegangen. So sollen beide „ständig überall gerülpst“ haben, will man Keira Knightley glauben. Was waren doch das für Zeiten, als man sich noch etwas zu erzählen hatte…

Den Dreh von „The Duchess“ fand Keira Knightley jedoch umwerfend. Das jedenfalls sagte sie über die Kostüme zum Film. Mit der Garderobe konnte sie sehr glamourös in die Rolle der „Georgiana“ und Duchess of Devonshire des 18. Jahrhundert schlüpfen. Die Rolle muss ihr sehr gut gestanden haben, denn als große Modeikone lebte sie in den originalgetreu gefertigten Originalkostümen auf. Wenn sie mal nur nicht so nervig eng gewesen wären.

Einen Blick auf die THE DUCHESS Gala Premiere in der Roy Thomson Hall in Toronto in Ontario dürfen wir werfen. Auf dem Titelfoto posiert Keira jedenfalls in ihrem Alexander McQueen dress. Auf der Gala Premiere am 7. September 2008 war Keira zu sehen und wir fragen uns, ob sie auch zu hören war.

Wie gelingt der perfekte Rülpser?

Schauspielerinnen wissen meist auf jede Frage eine Antwort. Auf diese jedenfalls wusste Veronica Ferres nicht nur eine Antwort. Sie hatte eine ganze Geschichte parat. Auf Video haben wir das Ganze leider nicht, aber es wurden genügend interessante Details überliefert.

Veronica Ferres kann beim Thema "Rülpsen" mitreden wie keine zweite. "Authentisch mag sie es. Und gekonnt!". (Foto: shutterstock - Denis Makarenko, #1)

Veronica Ferres kann beim Thema „Rülpsen“ mitreden wie keine zweite. „Authentisch mag sie es. Und gekonnt!“. (Foto: shutterstock – Denis Makarenko, #1)

Wenn man als Schauspielerin über das Thema „Rülpsen“ reden möchte und dabei von möglichst vielen Menschen wahrgenommen werden will, dann überlegt man (genauer: frau) sehr scharf, wo dies passieren soll. Veronica Ferres kam jedenfalls zu der Erkenntnis, dass wohl das Magazin „Feinschmecker“ für ihre Vorhaben ein geeigneter Ort sei.

Ob man diesen Stil goutieren mag, bleibt jedem selbst überlassen. Veronica Ferres erklärte jedenfalls das Rülpsen zur Wissenschaft. Ein guter Schauspieler müsse „perfekt rülpsen können“ – aber damit ist es noch lange nicht getan. Wenn die Szene mit dem Laut auch Anmut haben soll, dann sollte der Rülpser perfekt vorgetragen sein, vor allem aber muss er authentisch sein.

Wie der gewillte Schauspieler seine Künste im Rülpsen verfeinern kann, das enthielt sie uns vor. Doch wie könnte es anders sein, ließ sie ein wenig Technik durchblicken. So sieht Veronica Ferres das Rülpsen vor allem als ein „unbedachtes kleines Aufstoßen, das zwischen den Worten herausrutscht“. Keira Knightley sieht es wohl eher umgekehrt, nämlich dass zwischen all den Rülpsern manchmal ungewollt ein Wort herausrutscht. Veronica Ferres jedenfalls sieht das Rülpsen als eine Sache am Set. In ihrem Fall geschah es in ihrer Rolle als „Superweib“ und als Nelly in „Die Manns“.

Zu ihrer Ehrenrettung muss man allerdings sagen, dass das Rülpsen nicht alles ist, was Veronica Ferres am Set beschäftigt. Die gesunde Ernährung trägt auch zu ihrem Zeitvertreib bei. Dieses Thema passte dann auch schon besser zum „Feinschmecker“ und so holte sie dann ganz weit aus. „Geröstete Käfer und Bärenfleisch“ habe man am Set serviert. Für sie sei das wohl eher nichts gewesen. Sie wollte sich eher gesund ernähren. Sie steht da mehr auf Vollkornnudeln und Trennkost. Ihre 6-jährige Tochter Lilly macht ihr da auch klare Vorgaben. Äpfel, Möhren und Vollkornbrot hat sie ihr für den Tag am Set eingepackt und die hat Mama Veronica dann auch brav aufgegessen.

Amanda Seyfried gehört auch zu diesen Schauspielrinnen ... Rülpsen liegt ihr irgendwie im Blut - jedenfalls ein wenig in ihrer Persönlichkeit, wie man erfahren konnte. Die Sau raus lassen ist ihr Ding. Klar dass es da mal ein wenig rumort. (Foto: shutterstock -  Matteo Chinellato, #2)[

Amanda Seyfried gehört auch zu diesen Schauspielrinnen … Rülpsen liegt ihr irgendwie im Blut – jedenfalls ein wenig in ihrer Persönlichkeit, wie man erfahren konnte. Die Sau raus lassen ist ihr Ding. Klar dass es da mal ein wenig rumort. (Foto: shutterstock – Matteo Chinellato, #2)[

Amanda Seyfried: Eine Schauspielerin rülpst aus Überzeugung

Über Amanda Seyfried gibt es ja so manches zu berichten. Über ihren Ruf spricht sie nicht gerne, sie sieht ihn als etwas verrucht an. Da muss sie nichts gerade rücken oder verbiegen. Mit Mühe trägt sie dazu bei, dass ihr Ruf aufrecht erhalten wird. Die „Sau rauslassen“ tut sie gerne. Jedenfalls liegt es ihr offenbar mehr als das allzu damenhafte Benehmen, das für sie nur eine Option darstellt.

In „Red Riding Hood“ schlüpfte sie in die Rolle der Valerie, der weiblichen Hauptrolle. Für Amanda war die Rolle der Valerie mehr als nur ein übergestreiftes Gewand. Es passte ihr wie angegossen, möchte man sagen. Sie selbst sagte, dass in der Rolle viele Eigenschaften angelegt waren, die sich auch in ihrem Charakter, ja in ihrer Persönlichkeit wiederfinden. Schön für Amanda, da konnte sie sich mal ordentlich ausleben. Die satten Rülpser jedenfalls waren wohl Bestandteil der Rolle.

Fragt man Amanda Seyfried, dann war die Rolle geprägt von einem Jungen, sorgenfreien und ein wenig verruchten Wesen. So klar und trefflich kann sie es formulieren, als läse sie es aus einem Buch ab. Nun, vielleicht hat sie das auch, vielleicht hat sie hier aus ihrem Inneren vorgetragen. Die Mutter eines ihrer Freunde jedenfalls ist etwas bestürzt über die Anwandlungen von Amanda. Wir sind dafür bestürzt über Amandas Verschwiegenheit. Jedenfalls will sie nicht verraten, wessen Freundes Mutter dies war…

Mit Beziehungen treibt Amanda Seyfried jedenfalls gerne Schabernack und erhebt sie zum Mysterium. Und Veränderungen treten stets plötzlich und jäh auf. Es war im Mai 2010, als sie nach immerhin drei Jahren mit ihrem Lebensgefährten Dominic Cooper ohne Vorankündigung Schluss machte. Man munkelt von einer Liaison mit Ryan Phillippe, doch wenn sie in Interviews gefragt wird, will sie keine Farbe bekennen.

Wie soll sie da nur ihren Ruf verlieren?


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Everett Collection, #1 Denis Makarenko, #2 Matteo Chinellato

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply