Cornelia Weinert: Besondere Kunst aus Wuppertal

0

Cornelia Weinert, die Ausnahmekünstlerin aus Wupperthal, ist tief in ihrer Heimat im Bergischen Land verwurzelt. Die landschaftliche Schönheit und die kulturellen Bindungen spiegeln sich in allen Werken der Künstlerin wider.

Kreativität von frühester Jugend an

Schon früh beginnt Cornelia Weinert, geboren 1964 in Wupperthal, aus dem Pool ihrer Kreativität zu schöpfen. Sie absolviert eine Ausbildung zur graduierten Gestalttherapeutin. Weiterbildungen in Kunsttherapie und bildnerischer Gestalttherapie folgen.

Ihre Erfahrungen nutzt Cornelia Weinert bei ihrer Arbeit in der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wupperthal. Weiter Projekte mit Kindern und Jugendlichen folgen.

Cornelia Weinert ist auch in der Erwachsenenbildung besonders engagiert. Sie unterrichtet in der Städtischen Katholischen Hauptschule Bernhard Letterhaus Jugendliche und veranstaltet Kurse bei der Evangelischen Erwachsenenbildung in Hilden.

Die Ziele der Ausnahme-Künstlerin

Die Künstlerin Cornelia Weinert will ihre Werke der Malerei und Bildhauerei für alle Menschen begreifbar und angreifbar machen. Kinder und Erwachsene sollen die Kunstwerke mit allen Sinnen wahrnehmen.

Im Vordergrund steht bei den Kunstwerken immer die Verbindung von Natur und Kunst. Am besten ist das bei ihrem Werk Holzbilder im Sinneswald erkennbar.

Hier bilden geordnete, bemalte Holzstapel und unbemalte Holzstapel ohne festgelegte Formen eine natürliche Einheit, die sich jedem Besucher durch Betrachten und Anfassen erschließt. Denn Kunstwerke werden erst durch die Berührungen der Menschen zu wahrer Kunst.

Wo liegt die große Leidenschaft von Cornelia Weinert?

Besonders große Skulpturen und Plastiken liegen der Künstlerin am Herzen. Aufgestellt an öffentlichen Orten dienen diese großen Firmen dazu, werbewirksame Präsentationen durchzuführen. Arbeiten im öffentlichen Raum bilden daher den Schwerpunkt ihrer Kunstwerke. Dazu zählen dauerhafte Plastiken in Mettmann Süd, Krefeld, Halver, Bonn, München und Hilden.

Kunst für das Wohnzimmer

Gerade im Wohnzimmer, das einen Ort für gemütliche Zusammenkünfte bietet, sollte immer Platz für Kunst sein. Warum aber auf 0815 Dekorationen zurückgreifen.

Die bunten und farbenprächtigen Kunstwerke der Künstlerin Cornelia Weinert machen jedes Wohnzimmer zu einem besonderen, individuellen Lebensraum. Auch wenn Kunst eigentlich eine Frage des individuellen Geschmacks ist, die Vielfältigkeit und Individualität der Kunstwerke von Cornelia Weinert machen immer eine gute Figur im Wohnbereich.

Video: GLÜCK – SinnesWald Eröffnung 2020 und Rundgang

Der Sinneswald in Leichlingen erwacht zu neuem Leben

Jedes Jahr im Frühling wird das Ausstellungsgelände in dem Sinneswald in Leichlingen wieder zu neuem Leben erweckt. Ausnahme-Künstler, wie Cornelia Weinert, präsentieren auf dem öffentlichen Gelände ihre Werke aus dem Gebiet von Malerei und Bildhauerei. Da kann die Kunst schon einmal direkt aus dem Boden sprießen.

Neben Plastik- und Blechfiguren setzt die Künstlerin Kugeln mit lustigen Füßen direkt in die Wiese. Die Besucher sind gefordert, die Kugeln zu erforschen und auch in das Innere zu blicken.

Hier kommt jedes Lachen mit einem deutlichen Echo von den Innenwänden der Skulpturen zurück. Denn Lachen ist gesund und verbindet die Menschen wieder mit der Natur.

Moderne Kunst in Wupperthal

Cornelia Weinert steht für moderne Kunst in Wupperthal. Die freiberufliche Künstlerin legt vor allem Wert darauf, dass Kinder und Erwachsene mit ihrer Kunst spielen. Spielerisches Begreifen der außergewöhnlichen Werke steht auf der Tagesordnung jeder Veranstaltung. Denn die Kunst ist für den Menschen da und nicht der Mensch für die Kunst.

Wir warten gespannt auf weitere Projekte.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply